Ein kurzer Blick zum Kapitalismus der USA

In 2007 haben die Geschäftsführer der 365 größten US Firmen mehr als das das fünfhundertfache des normalen Arbeiters erhalten. In vielen dieser Firmen erhält der Geschäftsführer mehr Geld am Tag, als der durchschnittliche Angestellte im Jahr. Die Wall-Mart Familie, die Waltons hatten 2009 einen gemeinsamen Reichtum in Höhe von $90 Milliarden. Der gesamte Reichtum der unteren 40% der Menschen in USA ist $95 Milliarden. In 2015 konnten die Waltons ihren Reichtum auf $148 Milliarden erhöhen. Die bestbezahltesten Berufe auf der Welt befinden sich im Geldhandel und Investition. Berufe, welche keinerlei gesellschaftlichen Wert haben, da sie nichts produzieren, sondern nur Geld hin und her schieben. In 2005 war das Gehalt der Top 26 Hedgefondsmanager (aka Casino Glücksspieler) $363 Millionen durchschnittlich pro Person, während der duchschnittliche Arzt $150 Tausend verdiente und Forscher zur Bekämpfung von Krankheiten im Schnitt $68 Tausend. Heute ist die Erwerbsungleichheit noch wesentlich schlimmer geworden und die Situation ist nicht nur in den USA so, sondern ebenfalls in Europa. Dies führt zu einer Verarmung der Mittel- und Unterschicht, während sich immer mehr Geld bei den oberen 20% ansammelt. Die top CEO's im Finanzsektor erhalten innerhalb von 3 Stunden den Jahreserwerb eines durchschnittlichen Arbeiters. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Freie Meinung! Keine Registrierung zum kommentieren notwendig